Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Drucken
 

Landfrauenverein

Vorschaubild

Entenlaich 2
99991 Großengottern

Telefon (036022) 90351

Landfrauenverein e. V. Großengottern

 

Der Verein wurde am 03.02.1993 gegründet und hat heute 20 aktive Mitglieder.

Am 1. Dienstag um 19.30 Uhr jeden Monats, treffen sich die Frauen im Vereinsraum in der Bahnhofstraße.

Der Verein befasst sich mit der Dorfgestaltung, der Brauchtumspflege sowie der Arbeit mit Kindern auf dem Lande. Die Landfrauen sind bei vielen Veranstaltungen im Unstrut-Hainich-Kreis mit historischen Trachten ihrer Heimatgeschichte vertreten. Mit selbstgebundenen Erntekronen waren die Landfrauen zu den Landeserntedankfesten präsent.

Erstmalig gestalteten die Landfrauen den Osterbrunnen in der Marktstraße. Dabei wurden sie vom Bürgermeister, Herrn Andreas petri, den Kindern des Hortes und deren Erzieherinnen, den Frauen der AWO und der FFW unterstützt.. Ergebnis der aufwendigen Arbeit war eine Krone aus selbstgestalteten Eiern, die den Marktbrunnen schmückte.

Mit den Frauen der FFW Großengottern organisieren sie die Petertagsfeier am 22. Februar jeden Jahres.

Einmal wöchentlich wird unter der Ferderführung von Frau Dorothea Laaß mit Grundschulkindern genäht und gebastelt.

Neues großes Projekt ist die Erstellung eines Kochbuches für den Unstrut-Hainich-Kreis, gemeinsam mit dem Limosa-Verlag. Im Jahr 2014 soll dieses Buch gedruckt werden.

Zum "Gotterschen Jahrmarkt" übernehmen die Landfrauen traditionsgemäß die Versorgung mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Auch auf dem Weihnachtsmarkt werden kaffe und Waffeln angeboten.

Zum geselligen Beisammensein gehörht eine jährliche Tagesfahrt, auch Ausflüge in die Vogelschutzwarte, den Rosengarten oder Kräuterwanderungen finden reges Interesse. Im Winter geht es zur Merxlebener Spinnstube, oder zur Weihnachtsfeier auf das Reckenbühl.

Bei so vielen Aktivitäten sind natürlich nicht immer alle Frauen präsent. Doch jeder kann sich und seine Ideen einbringen. Wenn man mal keine Zeit hat, genügt es , vorher Bescheid zu sagen.

Wir freuen uns auf neue, interessierte Mitglieder. Wer Lust hat, kann uns gern einmal in der Bahnhofstraße besuchen.

Ansprechpartner sind: hella Doppleb und Ute Kümmel.